Frankreichaustausch - Luneray in Embsen

Logo AustauschVom 22.09.- 29.09. hatten wir zum vierten Mal Besuch von unseren Freundinnen und Freunden unserer Partnerschule in Luneray (Normandie).

Nach einer kleinen typisch deutschen Verspätungsodyssee (der ursprüngliche Zug hatte 60 Minuten Verspätung und es musste eine Alternativroute gewählt werden) sind die Franzosen am Sonntagabend (22.09.) am Bahnhof in Lüneburg angekommen. Nach einem großen Hallo ging es in die Gastfamilien.


Am Montag startete der erste Schultag mit einem gemeinsamen Mitbringfrühstück im Schulrestaurant. Es schlossen sich eine Erkundung des Schulgeländes in Kleingruppen und Unterricht mit den Austauschpartnern an. Nach einem gemeinsamen Essen im Schulrestaurant wurde dann Sport gemacht: Basketball, Fußball und Völkerball in der Dreifeldhalle. Der Rest des Tages gehörte dem Famiienleben.

Der Dienstag stand nach dem gemeinsamen Unterrichtbesuch und dem Mittagessen im Zeichen des Theaterprojektes: Nach ein paar Lockerungsübungen und der Gruppenfindung haben die Schülerinnen und Schüler zunächst einen Sketch klassisch eintrainiert, um ihn dann in verschiedenen Stilen weiter einzustudieren. Zu sehen waren dann schon eine Kömodie, eine stumme Parodie und vieles mehr.

Am Mittwoch war der große Hamburgtag angesagt. Die Schülerinnen und Schüler starteten ihre Fahrt in die schönste Stadt der Welt gegen 09:30 Uhr am Bahnhof in Lüneburg. In Hamburg wurden dann unter anderem der Hafen und die Hamburger Meile unsicher gemacht. Abends schloss sich das absolute Highlight des Tages an: ein Besuch des Musicals 'Der König der Löwen'. Leider konnte eine französische Schülerin nicht teilnehmen, da sie kurz zuvor auf der Hafenfähre einen Unfall hatte und mit ihrer Lehrkraft ins Krankenhaus musste.

Nach einem weiteren Schulvormittag wurden dann am Donnerstagnachmittag neben einer intenstiven Probephase einige der am Dienstag eingeübten Szenen von einem Schüler aus dem Roten Jahrgang gefilmt und im weiteren Verlauf geschnitten und bearbeitet.

Am Freitag war dann schon der letzte Schultag angesagt. Am Nachmittag schloss sich der als 'Teatime' getarnte Abschlussabend an. Dank einer perfekten Organisation durch den Veranstaltungsechnikclub, toller musikalischer Beiträge der Schülerband, eines tollen Mitbringbüffets und der bearbeiteten Filmszenen war dies ein kurzweiliger und lustiger Abend. Ein optimaler Start in das Wochenende.

Am Samstag haben die französischen Schülerinnen und Schüler einen Tag in den Familien verbracht und Sonntagmorgen um 07.15 Uhr war es dann leider schon viel zu früh an der Zeit Abschied zu nehmen. Der Bus unserer Austauschpartner fuhr rechtzeitig vor, das Gepäck wurde verstaut und es flossen die Abschiedstränen, als die französischen Schülerinnen und Schüler den Bus bestiegen.

Ein Dank geht an alle Beteiligten (Familien, Schülerinnen und Schüler und Kolleginnen und Kollegen), die dabei mitgewirkt haben, den diesjährigen Austausch unvergesslich zu machen.

Im kommenden März fahren wir nach Luneray (02.-13. März 2020). Das nächste steht ganz im Zeichen der Olympischen Spiele, sodass unser Thema schon gefunden ist: die 'Olympischen Spiele' von Luneray. Es können Schülerinnen und Schüler des Violetten, des Blauen, des Orangenen und des Roten Jahrgangs teilnehmen.

Wir freuen uns sehr darauf, alle wiederzusehen!

Weitere Infos zum Frankreichaustausch der IGS Embsen ... BLOG.